Suche
|
Shell Markenpartner
Synthetische Brennstoffe sind die Zukunft

Sie fragen sich was der Unterschied von Heizöl zu synthetischen Brennstoffen ist? Synthetische Brennstoffe sind umweltverträglicher und erzeugen weniger CO2-Emissionen. Einfach erklärt - hergestellt werden synthetische Brennstoffe mit Wasser, CO2 (zum Beispiel aus der Atmosphäre) und Strom aus regenerativen Quellen. Das Fischer-Tropsch-Verfahren, entwickelt 1925, wandelt diese Gase in synthetische Brenn- und Kraftstoffe um. In der Realität ist der Prozess wesentlich komplexer als hier erklärt. Das IWO-Austria hat gemeinsam mit AVL-List ein Pilotprojekt einer Power-to-Liquid-Anlage für synthetische Brennstoffe gestartet.

Ölheizungsverbot im Neubau

Österreichweit ist aktuell lediglich der Einbau von Ölkesseln im Neubau verboten, die mit Heizöl betrieben werden. In manchen Bundesländern ist auch der Einbau von Ölkesseln bei größeren Renovierungen verboten.

Im aktuellem Regierungsprogramm 2020-2024 wird das Verbot von flüssig-fossilen Heizsystemen festgelegt:

  • Verbot des Einbaus von fossilen Heizsystemen im Neubau ab 2020
  • Bei Austausch bestehender fossiler Heizsysteme sollen ab 2021 erneuerbare Energieträger zum Einsatz kommen.
  • Ausstieg aus dem fossilen Ölheizungsbestand ab 2025 mit Kesseln älter als 25 Jahren

Hier ist zu beachten, dass die Strategien und Programme erst von den Ländern in entsprechenden Gesetzen und Verordnungen umgesetzt werden müssen.

Auf der Seite der IWO-Austria finden Sie die derzeitigen Einschränkungen von Bund und Ländern übersichtlich angeführt.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (EnergieDirect Austria GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: