Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren
Jetzt Klimaneutral

Heizöl bestellen

1
2
? Bitte geben Sie hier Ihren Heizölbedarf an.
Nach dem Login bzw. der Registrierung kommen Sie zur Produktauswahl. Hier können Sie sich entscheiden, ob Sie sofort Heizöl bestellen, einen Wunschpreis eingeben möchten oder den aktuellen Heizölpreis berechnen möchten.

Zum Kundenbereich

Noch nicht registriert?

News

Die Öl- und Heizölpreise verbuchen auch zu Beginn der neuen Woche leichte Aufschläge und bleiben damit auf Erholungskurs.
Die Ölpreise an den internationalen Börsen können sich nach dem Corona-Tief weiter erholen und sorgen am Freitag dafür, dass die Heizölpreise in der DACH-Region steigen.
Die Ölpreise an den internationalen Börsen fallen am Donnerstag zurück. Neue Corona-Sorgen prägen das Handelsgeschehen und lassen die Kurse sinken.
Die Öl- und Heizölpreise können am Mittwoch recht deutlich zulegen. Neben der nach wie vor sehr positiven Stimmung, die vom Aktienmarkt herüberweht, gibt es erste Hoffnungen, dass die Ausbreitung des Coronavirus ihren Höhepunkt überschritten haben könnte.
Nach neuen Verlusten am Montag zeigen sich die Ölpreise an den internationalen Börsen am Dienstag erholt und verbuchen leichte Gewinne.
Die Heizölpreise geben zum Wochenstart leicht nach. Gestern startete die Libyen-Konferenz mit der Absicht die Ölproduktion wieder zu erhöhen. Aufgrund der politischen Situation fördert Libyen derzeit nur ca. 180.000 B/T.
Die Heizölpreise stabilisieren sich zum Wochenende. Das erwartete Sondermeeting der OPEC+ Gruppe wurde abgesagt. Dennoch scheint die OPEC willens weitere Förderkürzungen zur Stabilisierung einzusetzen. China will die Zölle auf US Importe kommende Woche zu senken. Die Bekämpfung des Corona-Virus sche...
Die Heizölpreise ziehen nach der wochenlangen Abwärtsspirale wieder an.
Nach dem Abwärtsstrudel der letzten vier Wochen stabilisieren sich die Heizölpreise wieder leicht.
Die Heizölpreise geben weiter nach. China schwächelt und fährt in vielen Bereichen des Landes die Betriebe runter. Die Nachfrage nach Öl ist weiterhin reduziert. Eine kontinuierliche Überproduktion am Weltmarkt die Folge.
Die Heizölpreise geben zum Wochenstart weiter nach. Die wirtschaftliche Situation Chinas ist weiter kritisch. Die OPEC zieht ein Sondermeeting zur Stabilisierung der Ölpreise in Betracht.
Die Ölpreise zeigten am Dienstag die erwartete Gegenreaktion auf den tagelangen Kursrutsch und zogen deutlich an. Der Rohölpreis drehte im Tagesverlauf um rund zwei Dollar je Barrel nach oben. Der für den Heizölpreis ausschlaggebende Gasölpreis stieg um knapp 20 Dollar auf aktuell 530 Dollar je Tonne...
1 von 74