Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Heizöl bestellen

1
2
? Bitte geben Sie hier Ihren Heizölbedarf an.
Nach dem Login bzw. der Registrierung kommen Sie zur Produktauswahl. Hier können Sie sich entscheiden, ob Sie sofort Heizöl bestellen, einen Wunschpreis eingeben möchten oder den aktuellen Heizölpreis berechnen möchten.

Zum Kundenbereich

Noch nicht registriert?

News

Heizölpreis: Auf zu neuen Tiefen

Die Heizölpreise sind wie bereits gestern Mittag erwartet weiter gefallen. Durch Tagespreisverluste wurden verbreitet neue Tiefstände erreicht. Billiger als heute konnte man 2017 noch kein Heizöl bestellen.
Sowohl die Ölpreise an den internationalen Börsen als auch die Heizölpreise sind wenig verändert in den Handelstag gestartet. Die Gelegenheit, Heizöl zu kaufen bleibt für Verbraucher weiterhin sehr günstig.
Die Ölpreise an den Börsen bewegen sich weiterhin kaum und die nationalen Heizölpreise sind wenig verändert in die neue Woche gestartet. Kunden können weiterhin mit konstant guten Einkaufsbedingungen rechnen.
Die Ölpreise ziehen kurz vor dem Wochenende leicht an. Die Heizölpreise ziehen nach. Verbraucher müssen mit leichten Aufschlägen rechnen, die am Nachmittag noch etwas steigen können.
Die Öl- und Heizölpreise sind deutlich tiefer in den Donnerstag gestartet.
Am Mittwoch bewegen sich die Öl- und Heizölpreise kaum vom Fleck. Das Preistief hat Bestand.

Heizöl: Langfristig billig!

Die Heizölpreise zeigen sich am Dienstag kaum verändert und die Gelegenheit, die Tanks zu füllen bleibt damit gut bis sehr gut.

Heizölpreise im grünen Bereich

Die Heizölpreise sind mit Aufschlägen in die neue Woche gestartet. Im wesentlichen ist die Teuerung auf Börsengewinne vom Freitagnachmittag zurückzuführen. Am Montag zeigt sich der Ölpreis bis zum Mittag kaum bewegt.

Heizöl: Preistief hat Bestand

Die Heizölpreise bewegen sich am Freitag nicht vom Fleck und zementieren das erreichte Preistief. Für viele Verbraucher ist das die perfekte Kaufgelegenheit, auf die sie lange gewartet haben. Heizöl ist so billig, wie zuletzt im November 2016 und die Nachfrage steigt sprunghaft.
Für die Heizölpreise werden heute Abschläge erwartet. Die Nachfrage bleibt hoch. Für viele Verbraucher bleibt der Sommer ein guter Zeitraum, um vollzutanken. Die Rechnung geht auf, denn die Heizölpreise verweilen auf niedrigem Niveau.
Die Öl- und Heizölpreise sind geringfügig fester in den Mittwoch gestartet.
Die Heizölpreise kommen markieren den tiefsten Stand seit November 2016. Die Nachfrage zieht stark an.
1 von 27