Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Heizöl bestellen

1
2
? Bitte geben Sie hier Ihren Heizölbedarf an.
Nach dem Login bzw. der Registrierung kommen Sie zur Produktauswahl. Hier können Sie sich entscheiden, ob Sie sofort Heizöl bestellen oder einen Wunschpreis eingeben möchten.

Zum Kundenbereich

Noch nicht registriert?

News

Der kräftige Abwärtssog am Ölmarkt hält auch am Freitag an. Auf Wochensicht haben die inländischen Heizölpreise nachgegeben und Verbrauchern bietet sich die beste Kaufgelegenheit seit Mitte April.
Na bitte! Mit einem kräftigen rutsch haben die Heizölpreise den niedrigsten Stand seit Mitte April erreicht. Eine Kombination aus Ölpreisverlusten und Währungsgewinnen gibt den Abwärtstrend doppelten Schub.
Die Öl- und Heizölpreise bewegen sich am Mittwochvormittag wenig.
Die Heizölpreise fallen weiter und erreichen ein 10-Wochen-Tief.
In einem ruhigen Marktumfeld ist die leichte Abwärtstendenz der Ölpreise weiter intakt.

Heizölpreis

Der Wochenausklang am Ölmarkt gestaltet sich verbraucherfreundlich.
Die jüngsten Ölbestandsdaten aus den USA zeigen einen stärkeren Rückgang als erwartet. In Folge erhielten die Ölpreise gestern Aufwind und schlossen im Bereich ihres Tageshochs. Die Inlandspreise für Heizöl starten entsprechend fest in den Donnerstag.

Sommerloch: Heizölabsatz

Die Inlandspreise für Heizöl ziehen am Mittwoch an. Wesentlicher Preistreiber sind Währungsverluste von Euro und Franken. Der Ölpreis selbst hat sich auf Dollarbasis kaum bewegt.
Die Heizölpreise in Österreich zieht es am Dienstag neuerlich nach unten.

Heizölpreis

Die Heizölpreise ziehen am Montag leicht an. Richtungsweisend ist die Aufwärtsbewegung dabei nicht.

Nachdem am Freitagnachmittag noch deutliche Preisaufschläge den Ölmarkt dominerten sind die Notierungen ohne ...

Heizöl: Preise gut - alles gut!

Die Öl- und Heizölpreise bewegen sich vor dem Wochenende kaum noch. Die Notierungen präsentieren sich im Wesentlichen unverändert zum Vortag.
Begünstigt durch Lagerbestandszuwächse in den USA haben die Ölpreise gestern kräftig nachgegeben.

Die wöchentlichen Lagerbestandsdaten des Department of Energy (DOE) muteten neuerlich bea...
1 von 9