Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Heizöl bestellen

1
2
? Bitte geben Sie hier Ihren Heizölbedarf an.
Nach dem Login bzw. der Registrierung kommen Sie zur Produktauswahl. Hier können Sie sich entscheiden, ob Sie sofort Heizöl bestellen oder einen Wunschpreis eingeben möchten.

Zum Kundenbereich

Noch nicht registriert?

News

Heizölpreis kaum verändert

Am Donnerstagvormittag zeigen sich die Öl- und Heizölpreise kaum verändert.
Der Ölpreis konnte gestern Nachmittag nach Eröffnung des US-Handels kräftig zulegen. Gerüchte, über eine Zustimmung des Irans zu Fördermengenbegrenzungen ließen die Kurse an der New Yorker Börse anspringen. Am Mittwochvormittag geht es aber bereits wieder abwärts.

Heizölpreise drehen nach unten

Die Verluste am Ölmarkt setzen sich heute fort und legen noch einmal an Dynamik zu. Heizöl wird in Folge dessen günstiger.

Ölpreis: Gewinnmitnahmen voraus!

Die Ölpreise am Weltmarkt sind mit leichten Verlusten in die neue Woche gestartet. Die Heizölpreise im Inland verlieren ebenfalls leicht. Kunden können auf weiter nachgebende Notierungen im Tagesverlauf spekulieren.
Die Heizölpreise können heute neuerlich zulegen und bauen ihre Gewinnserie weiter aus. Seit 2. August geht es nahezu täglich aufwärts und es sieht so aus, als strebt der Heizölpreis nun nahtlos von einem Halbjahrestief zu einem 3-Monats-Hoch.

Heizölpreis wieder oben auf

Die Heizölpreise legen weiter zu und erreichen heute den höchsten Stand seit Anfang Juli. Das Preistief vom Monatsbeginn ist vollständig ausgemerzt.
Nach einem kräftigen Anstieg am Vortag fallen die Ölpreise heute wieder etwas zurück. Geringe Preisveränderungen kommen auch am heimischen Heizölmarkt an und zeigen sich in Form von marginalen Abschlägen.
Die Öl- und Heizölpreise legen auch am Dienstag leicht zu. Die Inlandsnotierungen sind auf den höchsten Stand seit Anfang Juli.
Die Öl- und Heizölpreise können zum Wochenauftakt neuerlich zulegen. Verglichen mit der großen Dynamik der Vorwoche fällt der Preisauftrieb allerdings moderat aus.
Zum Wochenabschluss steigen die Öl-, Gasöl- und Heizölpreise unerwartet. Die IEA (Internationale Energieagentur) hat einen Rohöl-Nachfrageüberhang für das dritte Quartal 2016 prognostiziert. Außerdem steht Saudi-Arabien neuen Verhandlungen bezüglich der globalen Fördermengenbegrenzung zur Preisstabilisierung offen gegenüber. Dies führt unter anderem zur aktuell bullishen Entwicklung des Ölpreises.
Nach Bekanntgabe der US-Lagerbestandsdaten haben sich die Ölpreise gestern Abend zurückgezogen. Unsere Heizölpreise tun es gleich.
Wenig Neues am Ölmarkt – die Preise haben sich von gestern zu heute kaum bewegt. Bereits gestern kündigte sich ein Stopp der Ölpreise auf dem Weg nach oben an. Für unsere Heizölkunden zeigt sich ein ähnliches Bild: das Vortagesniveau wird zur Wochenmitte gehalten.
1 von 11