Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Heizöl bestellen

1
2
? Bitte geben Sie hier Ihren Heizölbedarf an.
Nach dem Login bzw. der Registrierung kommen Sie zur Produktauswahl. Hier können Sie sich entscheiden, ob Sie sofort Heizöl bestellen, einen Wunschpreis eingeben möchten oder den aktuellen Heizölpreis berechnen möchten.

Zum Kundenbereich

Noch nicht registriert?

News

Heizöl zum Wochenbeginn teurer

Die Heizölpreise ziehen zum Wochenauftakt kräftig an. Gestärkter Dollar und festere Rohölpreise bringen die Teuerung mit sich.
Rauf oder runter? Das Tauziehen um die weitere Heizölpreisentwicklung geht in die Verlängerung. Nach einem äußerst volatilen Donnerstagshandel haben sich die Ölpreise an der Börse unter dem Strich kaum bewegt.
Die Öl- und Heizölpreise können am Donnerstag nach einer Serie von 10 Verlusttagen stark zulegen und vollziehen eine Erholungsrallye.
Die Heizölpreise rutschen weiter ab und markieren den drittgünstigsten Februar-Stand der letzten zehn Jahre.
Die Öl- und Heizölpreise geben weiter nach und fallen den neunten Tag in Folge.
Die Heizölpreise sind mit Abschlägen von durchschnittlich 0,8 Cent je Liter in den Montag gestartet.
Die Heizölpreise rutschen weiter nach und rauschen in den Keller.
Das hat gesessen! Die Ölpreise an der New Yorker Wallstreet verzeichneten nach Bekanntgabe der US-Lagerbestandsdaten am Mittwochnachmittag einen regelrechten Einbruch.
Die große Aufregung an den Börsen hat sich vorerst gelegt und die Aktienindices konnten sich nach dem Absturz vom Montag erholen.
Die Heizölpreise fallen am Dienstag weiter und erreichen den niedrigsten Stand seit Mitte Dezember.
Das geht ja gut los! Die Heizölpreise geben zum Wochenstart stark nach und fallen durchschnittlich einen Cent je Liter.
Die Öl- und Heizölpreise bewegen sich kurz vor dem Wochenende kaum.
1 von 39