Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Heizöl bestellen

1
2
? Bitte geben Sie hier Ihren Heizölbedarf an.
Nach dem Login bzw. der Registrierung kommen Sie zur Produktauswahl. Hier können Sie sich entscheiden, ob Sie sofort Heizöl bestellen, einen Wunschpreis eingeben möchten oder den aktuellen Heizölpreis berechnen möchten.

Zum Kundenbereich

Noch nicht registriert?

News

An den internationalen Ölbörsen in New York und London überwiegt aktuell leichter Abgabedruck und Öl wird am Freitag etwas billiger.
Die Öl- und Heizölpreise steigen am Donnerstag überraschend weiter. Die Gerüchte um eine mögliche Aufweichung der OPEC-Förderquoten und unerwartet hohe Lagerzuwächse in Amerika vermochten es nur zwischenzeitlich, die Ölpreise unter Druck zu setzen.
Die Öl- und Heizölpreise sind etwas leichter in den Mittwoch gestartet. Heizölkunden in können mit durchschnittlich 0,3 Cent je Liter Heizöl weniger rechnen.
Die Öl- und Heizölpreise kommen mit leichten Abschlägen aus dem Pfingstwochenende. Heizölkunden können mit durchschnittlich 0,3 Cent je Liter Heizöl weniger rechnen als am Freitag.
Die Öl- und Heizölpreise steigen auch am letzten Tag der Börsenwoche weiter an.
Der Anstieg der Heizölpreise hält weiter an. Die DOE (Department of Energy) veröffentlichte neue Daten zu den US Ölbestandsveränderungen.
Der Anstieg der Heizölpreise hat sich auch gestern fortgesetzt. Die inländische Nachfrage ist weiterhin erhöht im Vergleich zu den ruhigen Vormonaten.
Die Heizölpreise steigen und der Verbraucher reagiert. In den letzten Wochen gab es wenig Marktsignale, die für eine deutliche Entspannung der Preise sorgen könnten.
Die Öl- und Heizölpreise geben zum Wochenstart leicht nach
Die Ölpreise an den internationalen Börsen reagierten im Umfeld der Trump-Rede zu den Iran-Sanktionen zunächst äußerst volatil.

Ölpreis: Trump ist Trumpf

Die Ölpreise an den internationalen Börsen verbuchen am Dienstagvormittag leichte Verluste. Die nationalen Heizölpreise werden zunächst geringfügig weicher. Spätestens in der Nacht auf Mittwoch dürfte es allerdings interessant werden am Ölmarkt. Donald Trump hat angekündigt, sich zum Thema Iran-Sanktionen zu äußern.
Die Öl- und Heizölpreise sind mit hohen Aufschlägen in die neue Woche gestartet.
1 von 44